Hundesportverein SV OG Uerdingen

Rally Obedience


Der Hundeführer durchläuft mit seinem Hund einen Parcours, der aus einer bestimmten Anzahl von Schildern besteht. Auf jedem Schild wird die Aufgabe für das Mensch-Hund-Team angegeben und es geht aus ihm hervor, in welcher Richtung es anschließend weitergeht.
Der Hund darf während der gesamten Arbeit ständig angesprochen, gelobt und an einigen Stellen auch belohnt werden.
Die Aufgaben bestehen teilweise aus Elementen, die aus dem Gehorsamtraining bekannt sind, wie Sitz, Platz, Steh. Es gibt Richtungsänderungen um 90°, 180°, 270°, sowie komplette Drehungen um 360° links- oder rechtsherum.
Andere Schilder fordern auf, durch einen Slalom aus Pylonen oder umgedrehten Sieben zu gehen, unter denen gelegentlich Futter oder ein Spielzeug liegen kann, durch das der Hund sich nicht ablenken lassen sollte.

Rally Obedience stellt keine sonderlichen Anforderungen an die Sportlichkeit des Hundeführers. Auch ältere und leicht behinderte Hunde können mitmachen, da deren Einschränkungen bei der Bewertung berücksichtigt werden.

Im Rally Obedience gibt es die Klassen Beginner, Klasse 1 – 3 und die Seniorenklasse. Nach Größe des Hundes wird dabei nicht unterschieden. Geführt werden darf mit und ohne Leine. Bewertet wird nach Korrektheit der Ausführung und Zeit.
Eine Begleithundprüfung (BH) als Voraussetzung zur Teilnahme an Wettkämpfen ist nicht erforderlich.

 

Trainingszeiten: Trainer:
Mittwochs ab 19:00 Uhr Renate Peterburs, Heidrun Hassel, Karlheinz Wende
Samstags 09:00 – 11:00 Uhr Renate Peterburs, Heidrun Hassel, Karlheinz Wende